Vorstellung




József Szaka


Budapest, 18. 07.1968.

Arbeitsplätze:


2014- Chefredakteur von Élet&Stílus magazin
Bei Zeitschriften:
Führender redukteur, bildredukteur:
2012 Superior magazin
Bei Tagesblätter:
Leiter der Fotoredaktion:
2007-2012 Bors
2005-2007 Színes Bulvár Lap
2001-2004 Színes Mai Lap
1999-2001 Mai Nap
Fotoreporter:
1998-1999 Mai Nap
1997-1998 Kurir
1991-1996 Pesti Riport
Zeitschriften:
1990-1991 Riport
1989-1990 Foci

Studien:


2000-2004 Sportwissenschafliche Fakultät der Universität Semmelweis, Sportmanager
1991-1992 Fotoreporter, Journalisten-Akademie „György Bálint” des Verbandes der Ungarischen Journalisten
1988-1999 Fachschule für Fotografie
1982-1986 Gymnasium Ferenc Kölcsey, englische Fakultation

Genres:


Fotoreporter-Tätigkeiten
Ereignisreportagen
Hochzeitfotografie
Familien- und Kinderfotos
Kindergarten- und Schulfotografie
Sportfotografie
Modefotografie
Portrefotografie
Warenfotografie
Werbefotos
Attelier-Fotos
Reisefotografie

Sonstige Tätigkeiten:


1992- Ofizieller Fotograf des Internationalen Gewichtheber-Verbandes
1994- Ofizieller Fotograf der Ungarischen Schwimmer-Verbandes
2003 Niveaupreis des Ungarischen Olympia-Komitees
2009 Fotoalbum über die gewichtheberwetkämpfe der pekinger Olympiade
2011 Sonderpreis der Kategorie Sport des Fotowettbewerbes „Silbernes Speer”
2012- Mitglied des Pressekomitees der Ungarischen Schwimmer-Verbandes
2013- Ofizieller Fotograf der Ungarischen Wasserball-Verbandes
2013 Sonderpreis der Kategorie Sport des Fotowettbewerbes „Silbernes Speer”
2016 Zweiteplazierte der Kategorie Sport des Fotowettbewerbes „Silbernes Speer”

Teilnahme an den Olympischen Spielen von:


Barcelona 1992
Atlanta 1996
Sydney 2000
Athen 2004
Peking 2008
London 2012
Rio 2016